offene Gruppe in Stockerau - Einstieg jederzeit, auch für Anfänger!
Der Drache rollt im Traum die Augen

Der Drache rollt im Traum die Augen 

Die Bewegungen der Augen sind durch die einseitigen Alltagsbelastungen meist sehr eingeschränkt und auf einen bestimmten Radius reduziert. In der Übung vom „Schlafenden Drachen“  wird der Aktionsradius unserer Augen wieder erweitert.

Schließen Sie entspannt die Augen und atmen Sie einige Male tief ein und aus. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit ganz in die Augen und lassen Sie ein inneres Lächeln in die Augen gleiten.

Rollen Sie Ihre Augen nun hinter den geschlossenen Lidern:

Nach links außen, als wollten Sie zur linken Seite schauen; nach rechts außen, als wollten Sie ganz zur rechten Seite schauen; nach rechts innen, als wollten Sie Ihren rechten Augenwinkel betrachten; nach links innen, als wollten Sie Ihren linken Augenwinkel betrachten. Zumindest drei mal wiederholen.

Anschließend rollen Sie die Augen nach oben, als wollten Sie Ihren Haaransatz betrachten, nach unten, als wollten Sie Ihre Wangenknochen betrachten. Zumindest drei mal wiederholen.

Nach links oben, als wollten Sie Ihre linke Ohrspitze betrachten; nach rechts unten, als wollten Sie Ihr rechts Ohrläppchen betrachten; nach rechts oben, als wollten Sie ihre rechte Ohrspitze betrachten; nach links unten, als wollten Sie Ihr linkes Ohrläppchen betrachten. Zumindest drei mal wiederholen.

Rollen Sie jetzt mit beiden Augen in  einem ganzen Kreis, zunächst von innen nach oben außen und nach unten und innen, dann von innen nach unten außen und nach oben innen.

Richten Sie die Aufmerksamkeit dabei abwechselnd auf das linke und das rechte Auge. Wiederholen Sie die Folge je drei mal.

 Rollen Sie jetzt mit den Augen, als wollten Sie Ihren linken Augenhöhlenrand betrachten, vom inneren Augenwinkel nach unten, nach außen und über oben wieder nach innen. Wechseln Sie jetzt zum rechten inneren Augenwinkel und rollen Sie nach unten, nach außen und über oben wieder nach rechts innen usw. Lassen Sie Ihre Augen mehrfach diese liegende Acht (Lemniskate) entlang gleiten und wechseln Sie dann die Richtung.

Atmen Sie dreimal tief ein und aus, und öffnen Sie dann die Augen.

Wiederholen Sie die letzte Übung mit der Lemniskate mit geöffneten Augen, schließen Sie die Augen dann noch einmal wohlig und entspannt, legen Sie Ihre Hände übereinander auf den Unterbauch, und richten Sie Ihren Blick nach innen und unten, als wollten Sie in Ihre eigene Mitte schauen.

Lächeln Sie noch einmal ganz bewusst nach innen, und stellen Sie sich vor, dass Ihr innerer Blick und Ihr Lächeln Ihren Körper wärmen wie die Sonne die Erde wärmt.